Bürodrehstuhl Wilkhahn IN

Was die Forschung schon seit Jahren weiß, ist endlich auch in der Öffentlichkeit und in den Betrieben angekommen: Nicht nur der berühmt-berüchtigte “Rücken”, sondern auch viele Störungen des Stoffwechselsystems werden mit dem bewegungsarmen Lebens- und Arbeitsstil in Verbindung gebracht. Ganz offensichtlich werden durch das stundenlange Stillsitzen zu Hause, unterwegs, im Büro und in der Freizeit Gelenke und Muskulatur nicht mehr ausreichend stimuliert, um die natürliche Regulation des Körpers aufrechtzuerhalten.

Jetzt bei designfunktion: Der neue Bürodrehstuhl von Wilkhahn
Für den Büromöbelhersteller Wilkhahn sind diese Erkenntnisse ein alter Hut. Bereits vor zehn Jahren wurden mit dem Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln die Grundlagen für ein dreidimensional bewegliches Stuhlkonzept erarbeitet und seitdem systematisch weiterentwickelt.

Die erstmalig beim Bürostuhl ON eingesetzte Kinematik Trimension® gilt unter führenden Experten weltweit als Königsweg, um natürliche Bewegungsvielfalt mit konzentrierter Büroarbeit zu verbinden. Zehn Jahre Weiterentwicklung und 25.0000 Nutzererfahrungen später kommt jetzt mit dem sportlich-dynamischen Bürostuhl IN gerade zur rechten Zeit ein weiteres Trimension®-Modell auf den Markt, das auch breite Nutzergruppen überzeugen kann.

Die Natur als Vorbild
Die patentierte Kinematik des IN ist dem Bewegungsapparat des menschlichen Körpers nachempfunden. So können im Sitzen ähnliche Muskelgruppen und Gelenkfunktionen wie beim Laufen aktiviert werden – ohne den Körper zu ermüden.

Die Trimension® mobilisiert das Becken als Kraft- und Bewegungszentrum des Körpers nicht nur zu Vor- und Rückneigungen, sondern auch zu seitlichen Neigungen bis hin zur Rotation. Das hält die Gelenke beweglich, stimuliert die tiefe Rückenmuskulatur, aktiviert große Muskelschlingen von den Fußgelenken bis zum Schultergürtel und sorgt auch insgesamt für mehr Stoffwechselaktivität und Wohlbefinden. Weil der Körperschwerpunkt im natürlichen Gleichgewicht bleibt, reichen kleinste, unbewusste Gewichtsverlagerungen, um Haltungswechsel und Bewegungen auszulösen. Gleichzeitig fühlt man sich auf diesem Bürostuhl immer sicher und komfortabel aufgehoben.

Schluss mit Stillsitzen: Neue Bürostühle wie der IN mit Trimension®-Kinmatik stimulieren zu häufigen und vielfältigen Bewegungen. Abbildung Wilkhahn, Programm IN.

Genial einfache Mechanik: Die Schwenkarme wirken unabhängig voneinander direkt auf eine frei bewegliche, von 45 bis 140 Kilogramm Nutzergewicht einstellbare Zentralfeder ein. Foto: Wilkhahn, Modell: IN.

Innovative Hightech-Dynamik im sportlichen Outfit
In Zusammenarbeit mit Technologieführern aus der Automotive- und der Sportindustrie gelang es den Wilkhahn-Ingenieuren, die 3-D-dynamische Kinematik besonders einfach und kompakt zu realisieren. Eine faszinierende neue Mechanik sorgt dafür, dass Gewichtsverlagerungen mit den separat beweglichen Schwenkarmen per Direktgetriebe auf eine leistungsfähige, frei bewegliche Zentralfeder einwirken. Ohne Umwege und Reibungsverluste spricht der Stuhl dadurch äußerst dynamisch auf Haltungsänderungen an.

Zweites Kernelement ist das hochverwindungsfähige Rückenelement, das sich mit stützenden und flexiblen Zonen jeder Haltung und Bewegung anpasst. Dafür werden mit modernster Zwei-Komponenten-Technologie aus der Automotive-Industrie im Spritzgussverfahren gezielt Verstärkungen in die besonders beanspruchten Zonen eingebracht. So lässt sich das Bauteil in einem einzigen Stück mit vollkommen homogener Oberfläche fertigen – ein Paradebeispiel und echter Leckerbissen innovativer Kunststoffverarbeitung.

Dritter Bestandteil der Kinematik ist die Rückenbespannung aus dreidimensionalem Formstrick, die aus der modernen Sportschuhentwicklung stammt. Mit ihren festen und elastischen Zonen stützt sie den Rücken besonders körpergerecht ab und sorgt gleichzeitig dafür, dass die im Material integrierte Lordosestütze eine optisch reizvolle Präsenz gewinnt.

Form meets function
Die neuen Verarbeitungstechnologien und Materialien führen auch zu einer neuen Ästhetik. Die fließende Form mit breiten Schultern und schmaler Taille, der prägnante Faltenbalg, in dem die bewegliche Zentralfeder gelagert ist, und die Integration vielfältiger Funktionen in die Materialien verleihen dem Bürostuhl IN nicht umsonst eine ästhetisch-athletische Anmutung.

Unterstützt wird diese Optik durch vielfältig kombinierbare Farben bei Bezug und Gestellelementen, die mit ihren matten Oberflächen Assoziationen an hochwertige Freizeitsportgeräte wecken.

Attraktive Hightech-Dynamik: Der Schwenkarm, das “Hüftgelenk” und das Sitzelement in Zwei-Komponenten-Technologie sind äußerst präzise aufeinander abgestimmt. Foto: Wilkhahn, Modell IN.

Form trifft Funktion: Das Herstellungsverfahren und die Materialien sorgen auch für ein neuartiges Erscheinungsbild mit fließenden Formen und markanter Rückenlehne. Foto: Wilkhahn, Modell IN.

Spitzentechnologie zum Mittelklassepreis
Das Zusammenwirken der präzise aufeinander abgestimmten Komponenten führt zu einem äußerst dynamischen Sitzerlebnis mit vollkommen körperkongruenten, dreidimensionalen Bewegungen, bei denen das Sitz-Rücken-Element dem Körper wie eine zweite, stützende Haut folgt.

Die innovative Entwicklungsleistung, das integrierte Design-Konzept und die Umsetzung eines Universalmodells für nahezu alle Körpergrößen und -gewichte (45 bis 140 Kilogramm) sorgen für ein hochattraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Der neue IN belebt Büro und Nutzer in jeder Hinsicht und macht Freude, die sich fast jeder leisten kann – und sollte.

Wer wissen möchte, wie sich der IN “besitzen” und einstellen lässt, kann sich hier einen kleinen Demo-Film anschauen.

Noch besser: Probieren geht über Studieren – kommen Sie zu uns und machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Wir laden Sie herzlich an allen unseren Standorten zu den “Check IN”-Testwochen ein. Erleben Sie das Sitzen in einer neuen Dimension!

Vereinbaren Sie gleich einen Termin zum Probesitzen in: