Das dänische Design-Unternehmen Gubi wurde 1967 von Lisbeth und Gubi Olsen in Kopenhagen gegründet, wo sich auch heute noch die Zentrale sowie der Showroom befinden. Die Geschicke des Familienunternehmens werden aktuell von Jacob Gubi gelenkt. Besonderen Wert legen die Dänen auf die Faktoren Verantwortungsbewusstsein und Innovation. Nur Produkte, die aus reiflichen Überlegungen heraus entstanden sind, finden ihren Weg in die Angebotspalette, die sich von Leuchten, Tischen und Büroarbeitsplätzen über Stühle, Hocker und Sofas bis hin zu Regalen, Schränken und Accessoires erstreckt. Dabei fließen während des Entstehungsprozesses vielschichtige Innovationen sowohl hinsichtlich des ökologischen Aspekts und des Designs als auch der verwendeten Materialien ein – allerdings nur jene, die auch einen langfristigen Nutzen versprechen. Die Dänen sind immer mit großer Leidenschaft auf der Suche nach neuen Designklassikern und interpretieren dafür auch gerne fast vergessene Designs neu. Diese aus der Hand von Kreativen auf der ganzen Welt stammenden Stücke sind oftmals in Museen wie dem Victoria & Albert Museum, dem finnischen Arktikum-Museum, dem London’s Design Museum und dem nationalen Museum in Stockholm zu bewundern.  

Ausgangspunkt der Erfolgsgeschichte war der Gubi Chair, der in Zusammenarbeit mit Komplot Design entstand und zu einem mehrfach prämierten Bestseller avancierte. Als erster 3-D-Furnierstuhl hat er es als Exponat in das Museum of Modern Arts in New York geschafft. Zu den Kreativen, die ihre Schaffenskraft für Gubi eindrucksvoll unter Beweis stellen, zählen Bonderup & Thorup, Corsini & Ruiz Millet, GamFratesi, Kerstin H. Holmquist, Henning Larsen Architects, Jacques Adnet, Jens Quistgaard, Komplot Design, Louis Weisdorf, Mathieu Matégot, Oliver Schick, Paul Leroy, Robert Dudley Best und Anders Lundqvist.

Sie wollen mehr zu Gubi wissen und sehen? Klicken Sie einfach hier und schauen Sie die Filme an: 
vimeo.com/channels/gubi

Unsere Gubi Empfehlungen: