Beeindruckende Klassiker von Thonet und eine bleibend spannende Frage: Wie verhalten sich Industrie und Handwerk zueinander, wenn Qualität gefragt ist? Am 2. Juni fand bei designfunktion Berlin dazu eine interessierte Gruppe zusammen. Ca. 30 Gäste gingen der Bedeutung des Handwerks für die Qualität nach. 

Ein spannender Vortrag und Gelegenheiten für eigene Eindrücke
Jeder kennt die Kaffeehausstühle von Thonet: gebogene Klassiker aus Bugholz. Aber wie werden sie hergestellt? Wer hier ein industrielles Verfahren vermutet, liegt nicht ganz falsch. Aber nur wenige wissen, wie hoch der Anteil an Handwerkskunst dabei auch heute noch ist. Das Traditionsunternehmen zeigte am gut besuchten Thonet-Tag bei designfunktion Berlin, wie viel Manufaktur dazugehört, um einen echten handgebogenen „214“ herzustellen. Das Verfahren ist seit mehr als 150 Jahren serienreif in Anwendung. Die Gäste von designfunktion durften auch selbst einmal an der Biegemaschine ausprobieren, wie sich Holz fachgerecht in Form bringen lässt.

Der Architekt Paul Kahlfeldt spannte in seinem Vortrag den Bogen etwas weiter und fragte nach dem Verhältnis von industrieller Fertigung und Handwerk in der Moderne. Ging im Zuge der Industrialisierung die Poesie der Architektur verloren? In historischer Perspektive sah er den Gegensatz bereits bei Werkbund und Bauhaus angelegt. In einer Dreiviertelstunde stellte er viele anregende Fragen zum Thema. Die anschaulichen Beispiel-Produkte von Thonet gewannen vor dem Hintergrund seines Vortrages eine neue Bedeutung: Handwerkskunst und industrielle Fertigung finden in der Serienmanufaktur harmonisch zusammen.

Was bleibt: die Stahlrohr-Klassiker von Thonet
Besonderen Eindruck hinterließen die vielen farbenfroh kombinierten Stahlrohr-Klassiker, die im Schauraum von designfunktion zur Wirkung kamen. Vor allem die bunt gemischten Freischwinger von Mart Stam mit allerlei unterschiedlichen Sitzmaterialien, Stahlrohrlackierungen und Ausführungen ließen erkennen, weshalb sich dieses Konzept durchsetzen musste: Es ist unglaublich vielseitig. Dazu passende Sideboards, Sekretäre und kleine Couchtische auf Stahlrohrbasis regten die Einrichtungsfantasie an. Sogar eine Variante als Lounge Chair mit Ottomane war zu bewundern.

Da passt es perfekt, dass designfunktion aktuell den Thonet S 43 in einer Aktion anbietet: Wenn Sie jetzt 3 Thonet-Stühle S 43 kaufen, in Schwarz gebeizt, Buche natur oder Weiß lackiert mit oder ohne Armlehnen, erhalten Sie 1 Stuhl S 43 gratis dazu! > Hier geht es zu den Klassiker-Aktionen