Vom 18. bis 24. Januar gab sich in der Domstadt das who ist who der Einrichtungs-Branche die Klinke in die Hand. Renommierte Design-Hersteller wie Vitra, ClassiCon und Kvadrat brachten ihre Neuheiten mit und stellten vor, was uns dieses Jahr in der Einrichtungswelt erwartet. Ein Rundgang über die Aussteller-Flächen hat gezeigt: Das Thema Gemütlichkeit steht weiter hoch im Kurs. Organische Formen, viele Accessoires, davon besonders zahlreiche Kissen und Plaids dominierten das Bild. Natur-Materialien und Hölzer wie Nussbaum und Eiche kommen in diesem Jahr verstärkt zum Einsatz. Was die Farb-Welten betrifft, waren vor allem Blautöne und Aquamarin zu sehen. Ein Trend, der uns besonders aufgefallen ist: Servierwägen (z. B. der „Trolley“ von Gubi oder der „Tea Trolley 911“ von Artek) sind wieder in.

Most wanted: Designer Sebastian Herkner

Der junge Designer Sebastian Herkner war dieses Jahr in Köln der vermutlich meistgefragte Designer. Er wurde für zahlreiche Produkte gefeiert: Für ClassiCon entwarf er 2012 die Bell Tisch-Serie. In Köln stellte der Hersteller jetzt die Erweiterung der erfolgreichen Serie von Sebastian Herkner vor. Für den Hersteller Gubi entwarf der 1981 in Bad Mergentheim geborene Designer die Leuchten-Serie Collar Lamp, für Pulpo die Leuchten-Kollektion Oda. Auch für Rosenthal hat er einige erfolgreiche Produkte, wie zum Beispiel die Vasenserien Collana und Falda gestaltet.
 
Von der Design-Welt gefeiert wurde auch das Designer-Duo von Formstelle. Claudia Kleine und Jörg Kürschner kreierten für Thonet den neuen Lounge-Chair 808. Der Sessel erntete unter anderem wegen seiner innovativen Mechanik viel Anerkennung.

Kölner Highlights auf der IMM
Auf der IMM haben wir zahlreiche weitere „Eye Catcher“ für Sie entdeckt:
ClassiCon: Der Cypris Mirror, gestaltet 2015 von Nina Mair, erinnert an das Design der 50er Jahre. Die filigrane Umrahmung des Spiegels verleiht ihm gleichzeitig eine dezente Leichtigkeit.

Kvadrat setzt mit seinen Stoffen von Raf Simones neue Maßstäbe in Sachen Textil-Design. Minotti, Vitra, Cassina und Walter Knoll hüllen ihre Möbel in die neuen Designs von Kvadrat.

Bei Vitra gab es einige Highlights des Designer-Duos Edward Barber & Jay Osgerby zu sehen: Sie stellten das neue Regal Planophore (2014) und nochmals das überaus einladende Sofa Mariposa vor – es glänzt auch durch seine überraschende Flexibilität.  Zudem wartet der Design-Hersteller mit einer erweiterten und verfeinerten Accessoire-Kollektion auf.

Das Designunternehmen e15 feierte sein 20-jähriges Bestehen mit zahlreichen tollen neuen Stoffen und Mustern für Plaids und Kissen. Zum Unternehmens-Jubiläum gibt e15 eine neue limitierte Sonder-Edition seines Design-Klassikers „BigFoot“ heraus. In Köln stellte der Hersteller die exklusive Version des Holztisches mit Zeichnungen des Künstlers und Illustrators Geoff McFetridge erstmalig vor.

Der Hersteller Piure präsentierte zur IMM sein erweitertes Schnelllieferprogramm: Die Nex-Pur-Boxen gibt es jetzt in acht vorgefertigten, und dadurch schneller lieferbaren, sehr flexibel kombinierbaren Varianten. Zudem wurde das Schnelllieferprogramm um Nex Pur Regale und Nex Pur Schränke erweitert.

Cassina feiert in diesem Jahr den 50. Geburtstag der legendären LC-Kollektion designed von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand. Aus gegebenem Anlass gibt es die LC Kollektion von Cassina jetzt in neuen Farb-Varianten.
 
Designpost ergänzt IMM
Parallel zur IMM fand die Design-Ausstellung in der Designpost, der ehemaligen Paket-Post in Köln-Deutz, statt. In dem Schauraum zeigen Designer und Hersteller ihre Neuheiten aus den Bereichen Möbel, Leuchten und Textilien. Hier haben wir zahlreiche neue Liebhaber-Stücke für Sie aufgestöbert: unter anderen den modularen Tisch Grid Dining von ARCO, den schönen Stuhl Charky, von Kristalia, den kleinen aber feinen Küchentisch M11 von Zeitraum oder das modulare Möbel-System Sound Section von Montana.

Unsere gesammelten Highlights der IMM