In dieser neuen Reihe widmen wir uns besonderen, hochwertigen Produkten, die sich durch ein gemeinsames Merkmal auszeichnen: Sie sind meisterhaft von Hand gefertigt. Heute stellen wir Ihnen Produkte vor, die darüber hinaus auch höchste Ansprüche an sozial und ökologisch vorbildliche Herstellung erfüllen. Unser erstes Beispiel ist die Firma Luiz. Sie lässt Kissen und Plaids im Rahmen eines Sozialprojekts im Libanon herstellen. Unser zweites Beispiel, die Firma Ruckstuhl, nutzt gezielt die Fertigkeiten und Rohstoffe kleiner, feiner Manufakturen in Kolumbien, um handgefertigte Teppiche zu produzieren.

Stricktextilien aus dem Libanon: zu Hause von Hand gemacht
Luiz bringt zusammen, was zusammenpasst: Die anspruchsvolle Klientel für maßgefertigte Kissen und Plaids – und viele Strickerinnen im Libanon, die aus verschiedenen Gründen auf Heimarbeit angewiesen sind. Manchen fehlt die Ausbildung, andere bleiben aus politischen oder religiösen Motiven zu Hause. In jedem Fall sind sie darauf angewiesen, ihren Lebensunterhalt und oft genug den ihrer Familie daheim zu erwirtschaften. Luiz hat inzwischen – verteilt über den gesamten Libanon – ein stabiles Netzwerk an Strickerinnen geschaffen. Die hochwertigen europäischen Wollen liefert Luiz den Frauen ins Haus, die diese in vielen Stunden sorgfältiger Strickkunst zu den gewünschten Unikaten verarbeiten. So profitieren beide Seiten: Die libanesischen Frauen haben ein Auskommen und die Kunden von Luiz exzellente Produkte. Jedes der liebevoll gefertigten, grob gestrickten Plaids und Kissen trägt auch das Label ihrer Produzentin, zum Beispiel „handgefertigt von Ayasha‟. Die Luiz-goes-Lebanon-Kollektion wertet die Wohn- und Schlafzimmer der Käufer auf. Und sie ist ein Lichtblick für die Selbstbestimmung der libanesischen Frauen. Überzeugen Sie sich selbst davon. Ausgewählte Stücke finden Sie bei designfunktion München.

Ruckstuhl: vom Fique-Blatt zum gestrickten Teppich
Fique ist der Name einer robusten Agavenart, die in allen Höhenlagen Kolumbiens gedeiht. Ihre an Sisal erinnernde Faser lässt sich sehr gut verarbeiten und ist so etwas wie die Nationalfaser Kolumbiens geworden. Die Pflanze ist ökologisch und biologisch abbaubar. Sie wird in Kolumbien seit Jahrhunderten für viele verschiedene Einsatzzwecke, beispielsweise im Kunsthandwerk für Korbflechterei, verwendet. Heute leben etwa 70.000 kleinbäuerliche Familien vom Fique-Anbau. 

Ruckstuhl bezieht das qualitativ hochwertige Naturmaterial im Norden Kolumbiens. Hier wird es in verschiedenen Farben gesponnen und dann auf großen Stricknadeln per Hand zu einmalig schönen Teppichen verarbeitet. Die neue Kollektion „Maglia‟ bietet Ruckstuhl in fünf Farben an. Die Teppiche sind zwei mal drei Meter groß, wobei die handgestrickten Unikate in Größe und Farbe leicht variieren können. Die Ungenauigkeit ist Programm: Denn exakt diesen kleinen Unregelmäßigkeiten verdanken die Teppiche ihre authentischen, griffigen Muster. Von der Faser über das Spinnen und Färben bis zum Stricken lässt Ruckstuhl die Teppiche vollständig in Kolumbien fertigen und leistet damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, zur Ökobalance und zur Wirtschaft des Landes.

Vom Wert der Manufakturen: Leder
Lesen Sie beim nächsten Mal, weshalb traditionsbewusste Unternehmen auf eine hochwertige und nachhaltige Lederverarbeitung setzen.