Ein cooles Büro für coole Medienmarken

Auf den Portalen der Ströer Media Brands AG – eines digitalen Medienhauses – trifft sich die vorwiegend männliche, Technik-, Gaming- und Entertainment-begeisterte Leserschaft Deutschlands. Neben GIGA.de gehören unter anderem kino.de, gamona.de, spieletipps.de und spielaffe.de dazu. designfunktion hat für das junge Team ein neues Büro in Berlin-Mitte konzipiert. Teresa Gertke, designfunktion, unterhielt sich mit Peggy Reichelt, Vorstand der STRÖER MEDIA BRANDS AG, und Sebastian Pindel, Projekt- & Einrichtungsberater von designfunktion, über das neue Büro und sein Konzept.

TG: Peggy, kannst du uns kurz ein paar Worte zu euch und zu eurem Team sagen?

PR: Die Ströer Media Brands AG ist ein digitales Verlagshaus, das verschiedene Portale unterhält. GIGA.de ist eines der größten Technik- und Gamesportale in Deutschland, außerdem betreiben wir Online-Portale für besondere Zielgruppen wie kino.de oder Portale für Core-Gamer wie beispielsweise spieletipps.de. Wir haben inzwischen knapp 100 Mitarbeiter. Davon sind etwa 80 hier vor Ort, die anderen arbeiten im Homeoffice. Konzipiert haben wir das Büro für 110 Arbeitsplätze.

TG: Wie kam es zu eurem Umzug? Was hat euch dazu bewegt, die Location zu wechseln? War das nur der Platzmangel?

PR: Zunächst ja. Das alte Büro platzte aus allen Nähten. Also haben wir uns auf die Suche nach einer neuen Location gemacht, die für alle Mitarbeiter gut zu erreichen ist.

TG: Ihr habt euch das Objekt "Schönhauser Tor" in Berlin-Mitte als Bürostandort ausgesucht. Was hat an dieser Lage überzeugt?

PR: Uns war eine offene Arbeitsatmosphäre wichtig, bei der alle in großen Räumen zusammensitzen können, die aber dennoch Platz für kreative Freiräume und Ruhezonen bietet. Mit etwas Fantasie haben wir dieses Konzept in unserem jetzigen Büro gleich als Möglichkeit erkannt. Damit war die Location sozusagen im Herzen gebucht.

TG: Als ihr begonnen habt, euch mit der Planung der neuen Räume intensiver zu beschäftigen: Welche Ziele hattet ihr euch da gesetzt?

PR: Wir wollten, dass die Arbeitsatmosphäre kreativer wird. Im alten Büro hatten wir uns über die Einrichtung vorher zu wenig Gedanken gemacht, deshalb blieb es ein Provisorium. Das neue Büro sollte mehr unserem Spirit "jung und kreativ" entsprechen, man sollte unsere Themen "Technik und Digital Entertainment" gleich auf Anhieb erkennen.

TG: Wolltet ihr dabei auch eure Außenwirkung verbessern?

PR: Die Außenwirkung stand an letzter Stelle. Wir wollten vor allem für die Mitarbeiter einen besseren Workspace schaffen. Für unsere Kunden und Partner brauchen wir natürlich einen gut ausgestatteten Konferenzraum. Aber sehr viel mehr ging es uns um unsere eigenen Mitarbeiter und darum, eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu kreieren.

TG: Was war der Auslöser, dass ihr euch um eine externe Planungsberatung bemüht habt?

PR: Wir wussten, wir können das nicht. Es geht ja auch darum, ein Gefühl für Raum zu haben und als Experte zu wissen: Was sind die neuesten Trends? Was lässt sich kombinieren? Alleine wären wir nicht so kreativ gewesen und hätte auch einfach nicht die Zeit gehabt.

TG: Sebastian, du hast das ganze Vorhaben für designfunktion geleitet. Wie bist du vorgegangen und welchen Herausforderungen musstest du dich stellen?

SP: Die größte Herausforderung war, sehr schnell ein Konzept zu erarbeiten. Wir kannten zwar den Kunden Ströer, jedoch nicht die noch junge Ströer-Tochter Ströer Media Brands. Wir wussten außerdem, wir müssen gegen einen Wettbewerber antreten. Also haben wir uns darauf konzentriert, schnell zu verstehen und konzeptionell zu überzeugen. Das Bürokonzept sollte ja die Werte und den Stil des Unternehmens widerspiegeln: verspielt, verrückt, kreativ.

TG: designfunktion konnte sich mit einem Konzept, das sich stark auf die Kollektionen von Vitra stützt, gegen einen anderen Wettbewerber durchsetzen. Wie haben wir das geschafft, Peggy? Womit konnten wir euch am meisten begeistern?

PR: Es ging uns darum, zuerst ein Raumkonzept zu haben und erst danach die Möbel auszuwählen. Genau so ist Sebastian vorgegangen. designfunktion hat es geschafft, im Rahmen unserer strikten Budget-Obergrenzen etwas Passgenaues zu konzipieren. Wir haben in dem Konzept unser Briefing voll wiedergefunden. Danach gab es tatsächlich nur noch Feinabstimmungen. Wir wollten jemanden, der uns die Kreativarbeit abnimmt. Und das hat designfunktion von Anfang an gemacht.

TG: Peggy, ihr seid ja nun schon einige Wochen im neuen Büro. Wenn du jetzt den Vergleich ziehst zu eurem alten Standort – was sagen die Mitarbeiter? Sind die froh mit der neuen Arbeitsumgebung?

PR: Die alte Location war eine Fabrik, also architektonisch interessanter, aber natürlich viel enger. Jetzt haben wir mehr Platz und sind am Rosa-Luxemburg-Platz auch deutlich besser angebunden. Die Ausstattung ist ergonomisch und praktisch. Die Konferenzräume bieten Rückzugsraum, sind stylish und gleichermaßen funktional, was sich positiv auf die Kreativität auswirkt. Selbst die Mitarbeiter, die meinten, ein Großraumbüro könne zu laut sein, sind jetzt überzeugt.

Manche sind so stolz auf ihren Arbeitsplatz, dass sie ihre Familie einladen und herumführen. Viele unserer Besucher wollen wissen, wo man unsere individuellen Tapeten kaufen kann. Zum Glück nirgends, denn die sind ja Sonderanfertigungen (lacht). Wir alle nehmen deutlich wahr, welchen positiven Einfluss das neue Büro auf unsere Arbeitsatmosphäre hat. Außerdem fällt uns auf, was für einen starken Eindruck wir mit dem Büro bei Bewerbern hinterlassen. Die denken sich: Da möchte ich gerne arbeiten. Ein echter USP für uns.


TG: Vielen Dank für das Gespräch, Peggy und Sebastian.

Ströer Media Brands, Berlin

Auftraggeber

Ströer Media Brands AG
Torstraße 49
10119 Berlin-Mitte
www.stroeermediabrands.de
www.giga.de

Projektbeteiligte

APO Projekt GmbH

designfunktion Dienstleistungen

Entwurfs- und Ausführungsplanung / Möblierung

Eingesetzte Kollektionen

  • Vitra
  • werner works
  • Artemide
  • COR
  • HAY

Projektgröße

1400 m²

Verantwortlicher Standort

designfunktion Berlin

Unser Ansprechpartner

Ralf Tiedtke
Geschäftsführung
Telefon +49 30 4003376-12
Kontakt per E-Mail

Realisierungszeitpunkt

Juli/August 2015

„designfunktion hat es geschafft, im Rahmen unserer strikten Budget-Obergrenzen etwas Passgenaues zu konzipieren. Wir haben in dem Konzept unser Briefing voll wiedergefunden.“

Peggy Reichelt, Vorstand, STRÖER MEDIA BRANDS AG

Verwandte Themen und Produkte

Musterbüro für Elystan, München

Neubau NuOffice, München

Jean Harzheim, Köln

HOCHTIEF Projektentwicklung, Köln

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein unverbindliches Gespräch?