Deutsche Lufthansa AG

Wer es zum ersten Mal hört, denkt: Das glaube ich nicht. Die Personalvorständin eines DAX-30-Unternehmens mit mehr als 134.000 Mitarbeitenden räumt ihr persönliches Büro, um Platz zu schaffen für etwas Neues: New Workspace bei der Lufthansa. Dazu hat der Aviation-Konzern einen klassischen Vorstandsbereich in eine offene Collaboration-Area umgestaltet. Dr. Bettina Volkens, Vorstand Personal und Recht, hat ihr Büro für das kollaborative Arbeiten im sogenannten Q Lab freigegeben: „Persönliche Kommunikation, kreatives Arbeiten – genau das sollen die Räume hier ausstrahlen. […] Wir wollen testen, wie agile Projektarbeit der Zukunft aussehen kann.“

Eine Arbeitslandschaft, die gern genutzt wird

Mit den Arbeitsweisen der Zukunft befasst sich designfunktion schon seit Jahren intensiv. Deshalb waren unsere Einrichtungsberater die idealen Partner für die Umgestaltung des bislang nur von wenigen Personen genutzten Bereichs. Dabei gab es zwei Kriterien für die Umgestaltung: Die Einrichtung sollte möglichst flexibel sein, um dem Nutzer viele Gestaltungsmöglichkeiten für Workshops und Projekte an die Hand zu geben. Die zweite Vorgabe war ein ästhetisch ansprechendes Ambiente, in dem man sich gern aufhält und sich gerne mit anderen trifft. Textilien und Materialien waren natürlich auf die Lufthansa-Group-CI abzustimmen. Heute wird das Q Lab bereits zur Hälfte der Zeit von Mitarbeitern anderer Unternehmensbereiche gebucht. Ein Zeichen dafür, wie schnell sich die Vorteile der neuen Arbeitswelt im Unternehmen herumgesprochen haben.

Die Kultur-Botschaft an die Mitarbeiter

Dr. Bettina Volkens betont die Bedeutung dieser innovativ eingerichteten Arbeitswelt für die Arbeitgebermarke: „Wir müssen uns so aufstellen, dass unsere Mitarbeiter gerne hierher kommen, dass sie gerne hier arbeiten und dass sie die Lufthansa Group als attraktiven Arbeitgeber sehen.“

In der Collaboration-Area gibt es eine große Sitz-Treppe, die als Arena für Präsentationen genutzt werden kann, kleine Hocker, ein Sofa, höhenverstellbare Tische und eine Auswahl an Stühlen. Aus den früheren Einzelbürozellen, die für die Personalvorständin und direkte Mitarbeiter reserviert waren, sind offene Meetingräume geworden. Die ganze Fläche des Q Lab atmet den Geist der flexiblen, kreativen Zusammenarbeit. Sie richtet sich nach den Anforderungen eines Projekts oder einer Aufgabe, nicht mehr nach Hierarchien im Unternehmen oder Stellenbeschreibungen. Hier wird abteilungsübergreifend zusammengearbeitet, um höchste Qualität zu sichern. Und so steht das „Q“ im Q Lab auch für „Quality and easy solutions tested“.

Die Zusammenarbeit mit designfunktion

Damit diese Freiheit und Flexibilität Wirklichkeit werden konnte, haben die Experten von designfunktion Produkte aus 20 Kollektionen vorgeschlagen, einige bemustert und geliefert. Sie planten Grundrisse, erstellten 3D-Ansichten und luden zu Präsentationsworkshops in der Fläche ein. Was sich an Einrichtung auf dem Markt nicht finden ließ, fertigte nach Entwürfen ein Schreiner an. Das ganze Projekt realisierte designfunktion in einem sehr knappen Zeitraum.

Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt

Auftraggeber

Deutsche Lufthansa AG
Airportring
60549 Frankfurt am Main

Hersteller

  • Vitra
  • Kusch + Co
  • XAL
  • Walter Knoll
  • BuzziSpace
  • Sedus
  • COR Sitzmöbel
  • Lintex
  • Muuto
  • Silent Gliss
  • Foscarini
  • Object Carpet
  • Hey-Sign
  • König + Neurath
  • Wilkhahn
  • Schneiderschram
  • e15
  • USM
  • Werner Works
  • Framery

Projektgröße

Coworking-Büro, rund 420 m² 

Verantwortlicher Standort

designfunktion Frankfurt

Unser Ansprechpartner

Tim Herlemann
Projekt- und Einrichtungsberatung
Telefon +49 6173 50 95 14
Kontakt per E-Mail

Realisierungszeitpunkt

Dezember 2017

„Wir müssen uns so aufstellen, dass unsere Mitarbeiter gerne hierher kommen, dass sie gerne hier arbeiten und dass sie die Lufthansa Group als attraktiven Arbeitgeber sehen.“

Bettina Volkens, Personalvorstand

Verwandte Themen und Produkte

Musterbüro für Elystan, München

Neubau NuOffice, München

Jean Harzheim, Köln

HOCHTIEF Projektentwicklung, Köln

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein unverbindliches Gespräch?