Neue Bürowelt in denkmalgeschütztem Bau

Wo früher Krankheiten behandelt und kuriert wurden, entstehen nun kreative Kommunikationsstrategien und -maßnahmen: Serviceplan, die größte inhaber- und partnergeführte Agenturgruppe Europas, hat als neues Bürogebäude die ehemalige Charité-Frauenklinik im Forum Museumsinsel in Berlin Mitte bezogen. designfunktion München erstellte für den denkmalgeschützten Bau ein Büro- und Designkonzept, das sowohl dem Charakter der Immobilie gerecht wird als auch alle Anforderungen an die Büro- und Arbeitsplatzwelten der Zukunft erfüllt.

Haus der Kommunikation mit Bauhaus-Ästhetik

Bereits bei der Suche nach einem neuen Bürogebäude war designfunktion beteiligt und erstellte die gesamte Mieterausbauplanung für alle Agenturen der Serviceplan Gruppe. Die Charité-Frauenklinik, eine der exklusivsten Immobilien Berlins, wurde 1932 von Walter Wolff in Anlehnung an die Bauhaus-Architektur entworfen. Samir Ayoub, geschäftsführender Gesellschafter der designfunktion Gruppe: „Eine Herausforderung des Projekts war es, Brandschutz, Denkmalschutz und moderne Innenarchitektur in Einklang zu bringen. In unserer Funktion als Bauherren-Vertreter fanden wir schnell wirtschaftliche Lösungen, die der Immobilie gerecht wurden.“ Der starke architektonische Charakter der Immobilie spielte auch bei der Planung der Innenarchitektur und Einrichtung eine Rolle. So wurden bei der Lichtplanung unter anderem Leuchten ausgewählt, die in ihrer Reduziertheit der Bauhaus-Architektur Rechnung tragen. Die Akustik-Paneele an der Decke wurden nicht verputzt, um den industriellen Charakter hervorzuheben.

Viele Agenturen, ein Stil

Im neuen Haus der Kommunikation arbeiten mehrere Kommunikationsdisziplinen unter einem Dach. Der hohe Kommunikationsbedarf der heterogenen Agentur-Gruppe wurde auch bei der Planung und Gestaltung der Räume berücksichtigt. So wurden verschiedene Raummodule entwickelt, die vorrangig in offene Arbeitsplatzbereiche unterteilt sind. Dafür haben die Spezialisten von designfunktion mit kreativen Ideen und Lösungen ein Gesamtkonzept erstellt, in dem sich als roter Faden eine klare Sachlichkeit zu erkennen gibt. Die Plätze im Open Space Büro wurden so konzipiert, dass sowohl ein ungestörtes und fokussiertes als auch ein ergonomisches Arbeiten möglich sind: Eine textilbezogene Sichttrennung ermöglicht die Konzentration auf den eigenen Arbeitsplatz mit höhenverstellbaren Schreibtischen und ergonomischen Bürodrehstühlen von Wilkhahn. Für den kreativitätsstiftenden Austausch wurden Lounge Corner und Raum in Raum Module entwickelt, die unter anderem mit Möbeln von Vitra, Manufakturplus und Arper ausgestattet wurden. Zusätzlich wurden von designfunktion Entwürfe für Sonderanfertigungen von Schreinern und Schlossern erstellt. Ein besonderes Konzeptelement sind die CAS Room Kommunikationsräume, die mit furnierten Sonderoberflächen und Nanolaminat gestaltet sind. Auf der 2.200 m2 großen Projektfläche wurde ein individuelles Gestaltungs- und Einrichtungskonzept mit insgesamt 170 Arbeitsplätzen realisiert.

Serviceplan, Berlin

Auftraggeber

Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG
Forum Museumsinsel
Ziegelstraße 14-18, Berlin

Hersteller

  • Holmris
  • Carpet Concept
  • Lightnet
  • Vesoi
  • Arper
  • Pedrali
  • Hay
  • Brunner Group
  • König + Neurath
  • Vitra
  • Zimmer+Rohde
  • LaPalma
  • Tom Dixon

Architekt

Walter Wolff

Verantwortlicher Standort

designfunktion München

Unser Ansprechpartner

Tanja Rolland
Konzeption und Planung
Telefon +49 89 306307-318
Kontakt per E-Mail

Realisierungszeitraum

Dezember 2016 - Mai 2017

Verwandte Themen und Produkte

Musterbüro für Elystan, München

Neubau NuOffice, München

Jean Harzheim, Köln

HOCHTIEF Projektentwicklung, Köln

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein unverbindliches Gespräch?