Sparkasse Oberpfalz Nord, Weiden

Die Digitalisierung hat inzwischen auch den wichtigsten Bereich des Bankwesens erreicht: die persönliche Beratung der Kunden. Die Sparkasse Oberpfalz Nord hat ein sehr erfolgreiches Beratungskonzept entwickelt, das die Freiheit der digitalen Welt mit der vertrauensvollen persönlichen Begegnung verbindet. Mit dem sogenannten „Innovation Lab“ in Weiden erprobt die Sparkasse, wie das Beste aus zwei Welten zusammenkommt: die persönliche Begegnung in verschiedenen Zusammensetzungen mit der Konnektivität der digitalen Kommunikationswege über jede Distanz in alle Welt. designfunktion Nürnberg hat das Konzept mit dem Architekten Christoph Thomas, TK Bauplanung GmbH, entwickelt.

Ein Raum für das digitale Zeitalter der Beratung

Kein typisches Sparkassenrot, keine Kontoauszugsdrucker, kein klassischer Bankschalter und keine Schlange stehenden Kunden. Die neue Filiale sieht einer Bank alten Stils nicht sehr ähnlich. Eher denkt man bei den bequemen Möbeln und den Akustik-Vorhängen an eine Hotel-Lounge und erwartet Getränkeservice – so entspannt und gemütlich mutet die Atmosphäre in dem großzügigen Raum an. Dabei ist hier alles, vom Boden bis zur Decke, auf den primären Zweck der Kundenberatung hin entworfen und abgestimmt. Diese findet entweder gleich hier an einem der Tische statt, wenn ein Kunde einen Termin vereinbart hat, oder im virtuellen Besprechungszimmer der S@ON, wie die digitale Sparkasse Oberpfalz Nord sich nennt, das den Kunden über eine PIN zugänglich ist. Ab nun haben die Kunden der Sparkasse ihren Berater oder ihre Beraterin immer an der Seite. Dabei ist der „persönliche Berater“ keine Floskel: Was S@ON von typischen Online-Helpdesks unterscheidet, ist gerade der persönliche Kontakt in einer festen Beratungsbeziehung. Man kennt sich und vertraut einander. Da spielt der Kommunikationsweg eine vergleichsweise untergeordnete Rolle. Die Herausforderung für designfunktion lag nun darin, die sehr unterschiedlichen Nutzungsszenarien in einem einzigen offenen Raum unterzubringen: Hier finden Vorlesungen an der IDEA-WALL und Workshops statt, in denen Wände nur stören würden. Aber auch vertrauliche Gespräche zu zweit oder zu dritt, die eine besondere akustische Diskretion verlangen. Nicht zuletzt sollte der Raum auch für Veranstaltungen den adäquaten Rahmen bieten. designfunktion wandte sich mit diesen Anforderungen an den Hersteller Bene, der mit verschiedenen Kollektionen eine einheitliche und funktional perfekte Gestaltung der Fläche erlaubte.

Innovative Wege im Licht- und Akustikkonzept

In dieser zugleich analogen und digitalen Bankfiliale konnte designfunktion seine wichtigste Kompetenz ausspielen: die Fähigkeit, wirksame Räume ganzheitlich zu planen und zu gestalten. Zu einem ganzheitlichen Raumkonzept gehören neben der Einrichtung auch das Licht, die Akustik und das Farbkonzept. Die größte Aufgabe stellte sich im Open Space den Akustik-Spezialisten von designfunktion. Sie fanden Wege, mit akustisch wirksamen Vorhängen, Schallabsorbern an Wand und Decke und abgeschirmten Arbeitsbuchten die gewünschte Vertraulichkeit herzustellen, ohne die luzide Transparenz des Raumes zu gefährden. Für höhere Diskretionsbedürfnisse gibt es außerdem noch einen kleinen Konferenzraum aus Glas für sechs Personen. Zur Wegeführung und Beleuchtung setzten die Lichtplaner von designfunktion ein 63 Meter langes Lichtband ein, das den Raum mit abzweigenden Lichtbögen zoniert und den Blick leitet. Spots in den abgehängten Akustikdecken schaffen eine angenehme Lichtstimmung in der Arbeitswelt. Die gesamte Beleuchtungsanlage ist auf eine Reihe unterschiedlicher Nutzungsszenarien hin vorprogrammiert. Im Handumdrehen passt sich die Beleuchtung dem Tageslicht, der Nacht oder den unterschiedlichsten Kundenevents an. Licht, Farbe, Möblierung und Akustik vereinen sich in diesem digitalen Innovation Lab zu einem äußerst ästhetischen Raumerlebnis. Das Ergebnis überzeugt nicht nur Ludwig Zitzmann, den Vorstandsvorsitzenden: Das Konzept wurde bereits von 14 Sparkassen übernommen und es gibt zahlreiche weitere Anfragen.

Sparkasse Oberpfalz Nord, Weiden

Auftraggeber/Unternehmen

Sparkasse Oberpfalz Nord, Weiden

Architekten / Projektplaner

Hersteller

  • Bene
  • Ydol
  • Occhio
  • Lightnet

Realisierungszeitpunkt

Herbst 2017

Besonderheiten

Ganzheitliche Lösung: Möblierung, Licht-, Akustik-, Farbkonzept Schreineranfertigungen (Schrankwand)

Projektgröße

288 m²

Verantwortlicher Standort

designfunktion Nürnberg GmbH

Unser Ansprechpartner

Tanja Hörlbacher
Konzeption und Planung
Telefon +49 911 99804-34
Kontakt per E-Mail

Jürgen Schlag
Geschäftsführung
Telefon +49 911 99804-12
Kontakt per E-Mail

Andreas Slany
Lichtplanung und -beratung
Telefon +49 911 99804-31
Kontakt per E-Mail

Fotos

© Martin Kreuzer Photography

"Der Zukunftstrend der Arbeitswelt hat sich hier manifestiert. Mit designfunktion war es uns möglich, unsere innovative Idee im Raum perfekt abzubilden.“

Ludwig Zitzmann, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Oberpfalz Nord

Verwandte Themen und Produkte

Musterbüro für Elystan, München

Neubau NuOffice, München

Jean Harzheim, Köln

HOCHTIEF Projektentwicklung, Köln

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein unverbindliches Gespräch?

Newsletter abonnieren