Zilenzio und designfunktion: Akustik-Abend in Berlin

Am 15. Februar 2018 konnten 50 Gäste von designfunktion im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin hören, was Hören im Büro bedeutet: Gemeinsam mit dem schwedischen Hersteller Zilenzio hatte designfunktion Berlin zum Themenabend „Gute Akustik am Arbeitsplatz“ eingeladen.

Ein Schlüssel zur Produktivität: Akustik
Der schwedische Botschafter Per Thöresson begrüßte die anwesenden Gäste im Auditorium des Felleshus, das seinen Namen als Hörsaal wohl noch nie so passend tragen durfte. Der Referent, Dr. Christian Nocke, leitet das Akustikbüro Oldenburg und ist Mitglied des Forums Office Acoustics. Er stellte zunächst dar, welchen oft unterschätzten Einfluss die Akustik auf die Produktivität von Menschen hat – insbesondere in Berufen der sogenannten Wissensarbeit, wo es um Konzentration, aber auch um kreativen Austausch geht.

Der subjektive Eindruck zählt
Eine spannende Erfahrung erlaubten die Hörbeispiele, die Dr. Nocke den Gästen vorspielte. Sie zeigten eindrücklich, wie weit messbare Dezibelzahlen und subjektiv empfundener Lärm auseinander liegen können. Neben dem subjektiven Geräuschempfinden spielen die unterschiedlichen Anforderungen in Räumen eine bedeutende Rolle bei der akustischen Raumgestaltung. Ein großes Konferenzzimmer, das die Stimme des Referenten tragen soll, braucht eine andere Akustik als ein Mehrplatzbüro, in dem telefoniert wird. Wie man wissenschaftlich fundiert den Unterschieden gerecht wird, erläuterte Dr. Nocke anhand der Fachbegriffe Hörsamkeit (Neufassung der DIN 18041), Sprachverständlichkeit und Nachhallzeit. Besonders der Trend zu offenen Bürokonzepten, die mehrere Funktionszonen in einem Raum vorsehen, bleibt eine spannende Herausforderung für die Entwickler von Akustikkonzepten: eine Herausforderung, die spezielle Produkte zur Schalldämmung erforderlich macht.

Produkte für die akustische Gestaltung
Marcus Egerhall, Vertrieb Deutschland von Zilenzio, sowie Marie Lindqvist-Pahlstad und Jenny Helldén, die Zilenzio-Geschäftsführerinnen, stellten anhand ausgewählter Produkte vor, wie man beispielsweise mit Stellwänden, Decken- und Wandschallabsorbern Räume akustisch optimiert. Die Gäste konnten mit eigenen Ohren hören – und natürlich in Augenschein nehmen –, wie die akustisch wirksamen Komponenten den Höreindruck verändern. Den Augen war sogar ein ganz eigener Genuss vorbehalten, weil die Zilenzio-Produkte für die Schalldämmung zum Besten gehören, was schwedisches Design zu bieten hat.