IDEEN ZUR RAUMGESTALTUNG: DAS EINMALEINS FÜR EIN SCHÖNES ZUHAUSE

Sie möchten Ihre Räume endlich so gestalten, wie Sie es sich schon lange wünschen? Mit unseren Tipps und Ideen verwandeln Sie Ihr Zuhause in ein Interieur-Meisterwerk.

 

author_Gesine

Kuratiert von

Gesine

19.12.2023

Teile diesen Artikel

Ob Wohnung, Penthouse oder Villa – Ihr Zuhause ist mehr als nur ein Ort zum Leben. Es ist Ausdruck Ihrer Persönlichkeit und ein Rückzugsort, in dem Sie sich wohl und inspiriert fühlen sollten. Unsere Einrichtungsexperten von designfunktion entwickeln täglich Raumkonzepte für unterschiedliche Architektur- und Wohnstile. Diese Erfahrung geben wir Ihnen gerne weiter und haben daher hier einige Tipps und Ideen für Sie gesammelt, mit denen sich Räume neu gestalten lassen. 

Was beinhaltet die Raumgestaltung?

Vom Grundriss über die Technik bis hin zum Lichtkonzept: Eine professionelle Planung berücksichtigt alle Besonderheiten des Raumes und die Vorstellungen seiner Bewohner. Denn letztlich hat zum Beispiel niemand etwas von einem Wohnzimmer, das wie ein Museum aussieht, wenn hier häufig Kinder spielen. Um das ganze Potenzial Ihrer Räume zu entfalten, gehören neben dem Möbeldesign und seiner Anordnung auch die Bodenbeläge, die Wandgestaltung sowie die Licht- und Textilplanung zur Raumgestaltung. Unser Tipp: Achten Sie bei der Einrichtungsplanung auf die Besonderheiten und Herausforderungen des Grundrisses. Gibt es zum Beispiel Dachschrägen oder Nischen, die Sie optimal als Stauraum oder Sitzecke nutzen können? Indem Sie sich einen ersten Überblick verschaffen, vermeiden Sie von vorneherein Planungsfehler in der Raumgestaltung. 

Persönlicher Wohnstil: Welcher passt zu Ihnen?

Bevor es an die Planung und Realisierung der Raumgestaltung geht, sollten Sie sich Gedanken zu Ihrem bevorzugten Wohnstil sowie zu den Materialien machen: Welche Stimmung möchten Sie erzeugen? Welcher Einrichtungsstil und welche Materialien passen dazu? Von einem modernen Ambiente mit minimalistischem Möbeldesign, dem rustikalen, gemütlichen Landhausstil – oder lieben Sie den eleganten, romantisch angehauchten französischen Stil? Vom puristischen Skandi- über den lässigen Industrial- bis hin zum bunten Ethno-, Retro- oder opulenten Barock-Stil: Einrichtungsstile lassen sich selbstverständlich auch zu einem gekonnten Stilmix im Haus vereinen. Allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass weniger mehr ist. Sammeln Sie inspirierende Eindrücke und Bildmaterial von Interieurs, Materialien und Einrichtungsgegenständen, die Ihr Herz höher springen lassen. Nach einer Weile wissen Sie, welcher Interieur-Stil zu Ihnen und der Architektur des Hauses passt. Unsere Empfehlung: Stöbern Sie gerne durch unsere Referenzen und entdecken Sie ganz verschiedene Wohnprojekte, die wir für unsere Kunden umgesetzt haben. 

Stimmungsmacher: Das Licht- und Farbkonzept

Die perfekte Symbiose von Licht und Farben ist essenziell für die gekonnte Raumgestaltung. Unterschiedliche Lichtquellen im Raum sorgen für eine heimelige Atmosphäre und eine flexible Beleuchtung. Farben vermitteln Gefühle von Ruhe und Geborgenheit, sie regen an und inspirieren. Wohnen Sie lieber hell – mit viel Weiß, Natur- oder Pastelltönen? Bevorzugen Sie Einrichtungskonzepte in dunklen, mondänen Blau-, Grün- oder Rottönen? Sollen die Wandfarben an jede Wand oder nur an ausgewählte? Welches Farbkonzept passt zu welchem Raum? Fragen, auf die Sie mit dem Anlegen eines Farbtableaus Antworten finden können. Optimal sind drei Farbtöne einer Farbgruppe, die Sie mit zwei Tönen einer anderen Farbgruppe kombinieren. Um Akzente zu setzen, binden Sie eine weitere Kontrastfarbe ein, die sich nach aktuellen Vorlieben auch durch Textilien wie Sofakissen ergänzen lässt. So finden Sie schnell heraus, welches Farbkonzept zu Ihrem Einrichtungsstil und der persönlichen Raumgestaltung passt.

 

DSG_0597

Tipps und Ideen: Jeder Raum ein Traum


Der Flur: Einladender Eingangsbereich

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Dies gilt auch für den Flur und erst recht für enge Dielen. Diese sollten eine möglichst einladende Atmosphäre haben. Kleine Räume wirken größer, wenn die Wände und Möbel in hellen Farben gehalten sind. Schlauchförmige Räume lassen sich zudem optisch in die Breite ziehen, indem die langen Wände mit einer hellen und die Querwand am Ende mit einer kräftigen Farbe versehen wird. Eine Mustertapete kann hier ein fantastischer Blickfang sein. Decken in einer dunklen Farbe mit versenkten Leuchten oder Einbaustrahlern und Spiegel lassen den Flur ebenfalls geräumiger wirken. Um den Platz möglichst gut auszuschöpfen, eignen sich offene, hängende Garderoben wie Wandpaneele oder Hakenleisten. Wandhaken wirken besonders schön, wenn sie versetzt statt geradlinig angebracht werden. 

Tipp: Passend für kleine oder schmale Flure sind ein hochbeiniges Sideboard sowie nach oben aufklappbare Schuhschränke mit geringer Tiefe – oder ein schmales Brett entlang der Wand als Ablagefläche. Weitere Einrichtungsideen für den Flur reichen von der Sitzbank über einen Läufer bis hin zu einem stilvollen Garderobenständer.

 

Die Küche: Geschmackvolles Interieur

Die Küche ist das Herzstück des Hauses, in dem Sie oder Ihre Lieben den Kochlöffel schwingen. Bei der Einrichtung der Küche ist es wichtig, sich für einen Stil zu entscheiden, um ein stimmiges Gesamtergebnis zu erzielen. Eine Küche im rustikalen Landhausstil etwa ist ein zeitloser Klassiker, der aber zum Rest der Einrichtung passen sollte. Ob klassisch oder modern: Weiß geht immer, wirkt vergrößernd und lässt sich gut mit anderen Farben und Materialien wie Holz kombinieren. Auch eine grifflose Küche sorgt mit schlichter Eleganz für eine optische Vergrößerung. Übrigens: dunkle Küchenfronten, etwa in Grün oder Anthrazit, Arbeitsflächen und Spülen aus Marmor oder Naturstein, offene Regale und eine Kochinsel liegen aktuell voll im Trend. Diese Komponenten haben wir unter anderem in einem Familiendomizil in München integriert, dessen Inneneinrichtung wir konzipierten. Und das Lichtkonzept? Mit stimmungsvoller Beleuchtung sorgen Sie in Küchen für eine heimelige Atmosphäre: In modernen Küchen erleuchten sie direkt die Arbeitsflächen. In rustikalen Küchen sind Lampen aus Bast oder Rattan passend. Eine offene Wohnküche sorgt für noch mehr Geselligkeit und Gemütlichkeit. Wichtig ist, dass eine Verbindung zwischen Küche und Wohnraum geschaffen wird, indem sich die gleichen Materialien in Teilen des Wohn- und Essbereichs wiederfinden. 


Tipp: Wenn die Küchenutensilien optisch gut zusammenpassen, sorgt das für zusätzliche Harmonie in der Raumgestaltung. Müsli, Pasta und Gewürze wirken in einheitlichen Behältern dekorativ. Bereiche mit farbigen Keramikfliesen sowie Pflanzen und Küchenkräuter wie Basilikum, Thymian und Co. erzielen zudem ein angenehm mediterranes Flair.

 

_WAG1034

 

Das Wohnzimmer: Zentrum Ihres Zuhauses

Ihr Wohnzimmer ist sowohl ein Rückzugsort, an dem Sie sich beim Lesen oder Fernsehen entspannen als auch der Raum, in dem Sie Gäste empfangen oder Ihre Kinder spielen. Ein modulares Sofa ermöglicht es, den Raum je nach Bedarf umzugestalten. Entdecken Sie zum Beispiel das Architektenhaus einer Familie, für die wir eine Einrichtung planten, die den Lebensstil der Bewohner widerspiegelt. Die flexiblen Möbel sorgen für eine entspannte und gesellige Atmosphäre. Häufig wird das Wohnzimmer mit einem Essplatz oder einer Arbeitsecke kombiniert. Für eine optische Trennung sorgen Sie mit unterschiedlichen Bodenbelägen wie Fliesen oder Teppichboden. Der Effekt entsteht zudem durch einzelne farbige Wände. Akzentuieren Sie mit Kissen, Kunstwerken oder einem Sessel. Bodenlange Vorhänge am Fenster lassen den Raum wohnlicher wirken. Passt der Stoff in Farbe und Material zu Möbelbezügen und Teppich, entsteht automatisch ein rundes Bild. Passen Sie die Beleuchtung den Aktivitäten im Wohnzimmer an: Wer gerne liest, stellt eine Leselampe neben den Sessel oder das Sofa, eine Hängeleuchte über dem Tisch bietet Licht für Spieleabende, ein Kronleuchter in der Mitte des Raumes sorgt für eine elegante Beleuchtung.

Tipp: Die Beleuchtung im Raum sollte auf drei Ebenen verteilt sein. So entsteht automatisch eine wohnliche Atmosphäre. Kabel von Fernseher, Anlage oder PC verschwinden idealerweise in Kabelsammlern oder -boxen.

 

02032021_LP3_2566

 

Das Schlafzimmer: Ruhe und Behaglichkeit

Ihr Schlafzimmer sollte ein Raum sein, in dem Sie sich rundum wohlfühlen. Ruhe vermitteln sanfte Farben wie Beige, Grau, Pastellfarben oder auch ein Tannengrün. Schwarze Wandfarben im Schlafzimmer verleihen eine geheimnisvolle Stimmung und sorgen gleichzeitig für Eleganz. Rot hingegen wirkt anregend. Eine optimale Bühne für den Schlafplatz bietet eine gemusterte Tapete hinter dem Bett. Wie stylisch etwa eine dunkle Tapete mit zartem floralem Muster aussehen kann, zeigt das Schlafzimmer einer unserer Kunden in einem Privathaus in München Grünwald

Ein bequemes Bett ist ein Muss – optimalerweise mit einem gepolsterten Kopfteil für zusätzlichen Komfort. Ist der Raum klein, wirken Betten mit Beinen leichter als Kastenbetten. Für einen aufgeräumten Eindruck sorgen Schränke mit platzsparenden Gleittüren.

Tipp: Plaids und Extra-Kissen sowie ausgewählte persönliche Gegenstände wie Bücher, Vasen oder Bilder verleihen dem Schlafzimmer individuellen Charme und Behaglichkeit. Ordnen Sie Deko-Stücke wie Vasen oder Bilder am besten in Dreiergruppen an, um sie richtig zur Geltung zu bringen.

 

Das Badezimmer: Rückzugsort mit Spa

Ihr Badezimmer ist ein Ort der Entspannung. Neutrale Farben wie Sand- und Steintöne, etwa ein mattes Schwarz, an Böden und Wänden erzeugen eine zeitlose Eleganz. Das Gefühl von Wärme und Natürlichkeit vermitteln natürliche Holzdekore für Regale, Schränke oder Accessoires. Kiefer, Eiche, Lärche oder Walnuss geben die Feuchtigkeit wieder ab und schwemmen nicht auf. Wunderschön wirken Waschtische, auf denen ein oder zwei Keramik- oder Stein-Waschbecken stehen. Die Armaturen sind wichtige Details, an denen nicht gespart werden sollte. Eine begehbare Dusche mit Glaswänden vermittelt ein modernes Gefühl, während eine freistehende Badewanne einen Hauch von Opulenz hinzufügt. 

Tipp: Smarte Duschsysteme mit vorkonfigurierbaren Duschszenarien vereinen Wasser, Klang, Licht und Aroma zu einem harmonischen Zusammenspiel. Auch eine Badezimmerleuchte für wohliges Licht oder eine zarte Duftlampe mit ätherischen Ölen lassen die Sinne im Bad zur Ruhe kommen. 

Einrichtungsberatung für Ihr neues Zuhause

Die Gestaltung Ihres Zuhauses ist eine Gelegenheit, Ihre Individualität zum Ausdruck zu bringen. Mit den kreativen Ideen und einem sorgfältig durchdachten Raumkonzept können Sie Ihr Zuhause in einen Ort verwandeln, der nicht nur funktional ist, sondern auch Ihre Seele berührt. Lassen Sie sich von unserer Einrichtungsberatung bei designfunktion inspirieren, setzen Sie Ihre Wohnträume um und gestalten Sie mit uns Schritt für Schritt Ihr eigenes persönliches Wohnparadies.

Die Inneneinrichtung wird zur Mammutaufgabe?

Verwirklichen Sie Ihre Wohnträume mit unserer kompetenten Einrichtungsberatung!

Mehr erfahren

Teile diesen Artikel

Verpassen Sie keine Updates

Diese Beiträge könnten
Sie ebenfalls interessieren

author-img
4 MIN. LESEN

Ratgeber: Bürofläche pro Mitarbeitendem

Wieviel Platz braucht ein Mitarbeitender? Welche Bürofläche ist gesetzlich vorgeschrieben und was müssen Sie bei der..
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

Raumgestaltung: Tipps und Ideen für Ihr Zuhause

Sie möchten Ihre Räume endlich so gestalten, wie Sie es sich schon lange wünschen? Mit unseren Tipps und Ideen..
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

Wohnen im 70er-Jahre-Style: Ohne Kitsch oder Klischees

Interview mit designfunktion-Expertin Sabine Breitenstein
Mehr erfahren