GRUPPENBÜRO: DER KURZRATGEBER FÜR UNTERNEHMEN

Was zeichnet das Gruppenbüro aus und ist es auch für mein Unternehmen geeignet? Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile dieses Bürokonzepts vor.

 

author_Anja

Kuratiert von

Anja

10.08.2022

Teile diesen Artikel

New Work verändert nicht nur die Art, wie wir arbeiten, sondern auch die Räume, in denen gearbeitet wird. Unternehmen jeder Größe und Branche suchen deshalb nach neuen Konzepten für das optimale Büro. Neben den klassischen Einzel- oder Zellenbüros werden dabei auch moderne Gruppenbüros in den Blick genommen. Wir zeigen, was es mit diesem Konzept auf sich hat und wie ein Gruppenbüro sinnvoll in moderne Bürokonzepte eingebunden werden kann.

Was ist ein Gruppenbüro?

Gruppenbüros bieten zehn bis 20 Mitarbeitern Platz. Damit sind sie ideal für größere Teams oder kleinere Abteilungen im Unternehmen. Das Gruppenbüro wird in der Büroplanung häufig durch Raumteiler oder Büroschränke gegliedert und kann je nach Bedarf flexibel aufgeteilt werden. Das unterscheidet sie von herkömmlichen Großraumbüros, wie man sie vor allem aus den USA kennt.

Welche Vorteile hat ein Gruppenbüro?

Ihr Team arbeitet gemeinsam an einem Projekt? Ein intensiver persönlicher Austausch und kurze Wege sind Ihnen wichtig? Dann könnte ein Gruppenbüro die richtige Lösung sein. Hier die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Direkter Kontakt: Ihr Team kann sich gegenseitig über die Schulter blicken und so bei Fragen oder Problemen ohne Zeitverlust gegenseitig unterstützen.
  • Unkompliziertes Onboarding: Neue Mitarbeiter werden schneller eingearbeitet und in das bestehende Team integriert. So entsteht ein ganz neues Zusammengehörigkeitsgefühl.
  • Effiziente Raumnutzung: Mit einem Gruppenbüro nutzen Sie die Ihnen zur Verfügung stehende Fläche möglichst effizient aus und schonen so die Finanzen Ihres Unternehmens.

Gruppenbüros sind also immer dann eine gute Wahl, wenn intensive Teamarbeit gefragt ist. Mittlerweile existieren auch Gruppenbüros, die passend zu bestimmten Projektphasen flexibel angemietet oder gebucht werden können.

 

1 OG Besprechungsraum2

Welche Nachteile hat ein Gruppenbüro?

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Das Gruppenbüro ist da keine Ausnahme und auch in seiner modernen Ausprägung nicht für jedes Unternehmen oder Team geeignet. Zeit, sich die Nachteile des Gruppenbüros einmal näher anzuschauen:

  • Hoher Geräuschpegel: Klar – im Gruppenbüro geht es leiser zu als im klassischen Großraumbüro mit mehreren Dutzend Mitarbeitern. Dennoch ist der Lärmpegel im Vergleich zum Einzel- oder Zweierbüro deutlich höher. Das ist gerade dann ein Nachteil, wenn konzentriert und ohne Ablenkung gearbeitet werden soll.
  • Kaum Diskretion: Sie wollen am Telefon sensible Themen ansprechen oder Kundendaten austauschen, die nur einem kleinen Personenkreis zugänglich sein dürfen? Dann sollten Sie besser auf das Gruppenbüro verzichten und ins Einzelbüro wechseln. Im Gruppenbüro ist echte Anonymität und Diskretion kaum möglich.
  • Potenzielle Konflikte: „Musst Du so laut telefonieren?“, „Hast Du schon wieder kein Druckerpapier nachgelegt?“, „Das ist kein Parfum, das ist Körperverletzung!“ Wo immer Teams eng zusammenarbeiten, kann es zu zwischenmenschlichen Konflikten kommen. Diesen kann man im Gruppenbüro im wahrsten Sinne des Wortes nicht aus dem Wege gehen.

Die genannten Nachteile verdeutlichen, weshalb beispielsweise Steuer- oder Anwaltskanzleien nur selten in Gruppenbüros arbeiten. Unternehmen oder Organisationen, in denen ein hochkonzentriertes Arbeiten und Diskretion wichtiger sind als der ständige Austausch mit den Kollegen, sollten vom Konzept des Gruppenbüros absehen oder es bei Bedarf für einen bestimmten Zeitraum anmieten

Wie kann der Grundriss eines Gruppenbüros aussehen?

Die Aufteilung moderner Gruppenbüros ist so vielfältig, wie die Unternehmen selbst. Sie können einzelne Teamzonen hinter Raumteilern einrichten, Zweier- oder Vierergruppen zusammenfassen oder mit Glaswänden und Akustik Panels für eine bessere Akustik sorgen, ohne dass zugleich die Transparenz leidet. Natürlich kann das Gruppenbüro auch regelmäßig neu aufgeteilt werden. So passt es sich Ihren Anforderungen an und bietet wie Reversible Büros eine enorme Flexibilität.

Gruppenbüros: One size fits all?

Gruppenbüros sind immer dann ideal, wenn Sie und Ihr Team intensive Phasen der direkten Zusammenarbeit haben. Sie ermöglichen einen persönlichen Austausch und das Einbinden neuer Mitarbeiter geht schneller von der Hand. Als dauerhafte Lösung ist dieses Bürokonzept aber nur für wenige Unternehmen geeignet. Deshalb werden Gruppenbüros im Rahmen des New Work-Konzepts gerne für einige Wochen gebucht und ergänzen in dieser Zeit die im Betrieb vorhandenen Einzel- und Großraumbüros. Ob ein Gruppenbüro die richtige Lösung ist, hängt also vor allem vom Charakter Ihres Unternehmens und den Anforderungen des Teams ab. Wir beraten Sie gerne und begleiten Sie bei der Konzeption eines Gruppenbüros, das Ihren Ansprüchen mehr als gerecht wird!

Orientierungslos?

Entdecken Sie unseren Reiseführer für neue Arbeitswelten und kommen Sie mit auf "Expedition New Office"!

Mehr erfahren

Teile diesen Artikel

Verpassen Sie keine Updates

Diese Beiträge könnten
Sie ebenfalls interessieren

author-img
4 MIN. LESEN

Villa einrichten: Ratgeber für Villenbesitzer

Villen begeistern durch ihre ästhetische Architektur. Entsprechend geschmackvoll und stilbewusst sollte die Inneneinrichtung sein. Wir zeigen Ihnen,..
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

Moderne Inneneinrichtung: Unser Ratgeber für Ihr Zuhause

Warm. Wohnlich. Zeitlos. Der moderne Einrichtungsstil steht für ein klares Design und schlichte Eleganz.  
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

designfunktion: Remote Leadership

Als Teil einer modernen Unternehmenskultur kann Remote Leadership die Führung mobiler und virtuell vernetzter Teams optimieren. Wir zeigen Ihnen, was..
Mehr erfahren