BÜROTRENDS 2022: WILLKOMMEN IN DER NEUEN ARBEITSWELT

Diese vier Bürotrends werden die Arbeitswelt umkrempeln.

 

author_Johannes

Kuratiert von

Johannes

31.03.2022

Teile diesen Artikel

Die letzten Monate haben das Arbeitsleben kräftig durcheinandergewirbelt. Welche Arbeitsweisen werden wir aus den vergangenen zwei Jahren in die neue Normalität übernehmen? Wir liefern Antworten und sagen Ihnen, was sie jetzt wissen müssen über die vier Top-Bürotrends, die 2022 prägen werden.

Bürotrend Nummer 1: Hybrid Work

 

Was ist damit gemeint?

Die Zukunft der Arbeitswelt ist hybrid. Aber was heißt das eigentlich? Der Begriff „Hybrides Arbeiten“ bezieht sich auf ein Arbeitsmodell, bei dem Mitarbeitende nicht etwa an ein, zwei festen Tagen in der Woche im Homeoffice arbeiten, sondern ihren Arbeitsalltag selbst organisieren. Sprich: Sie wählen je nach To do flexibel den Ort, der sich am besten eignet. Vielleicht kommen manche Teammitglieder über Wochen nicht ins Büro, während andere regelmäßig vor Ort sind. Denkbar ist auch, dass Mitarbeitende ihrem Beruf vorübergehend an einem Urlaubsort nachgehen und sich nach getaner Arbeit Cocktails schmecken lassen. Warum nicht? Hauptsache, Berufs- und Privatleben lassen sich bestmöglich unter einen Hut bringen. Genau das ist das Ziel von hybrider Arbeit. Wichtig dabei ist allerdings, dass Teams gemeinsam entscheiden, welches Modell für sie am besten passt, und alle sich auf gemeinsame Spielregeln einigen.

 

Warum wird das jetzt wichtig?

Hybrides Arbeiten liegt voll im Trend. Laut Studien wie dem Work Trend Index von Microsoft, für den rund 30.000 Personen befragt wurden, spricht vieles dafür, dass Hybrid Work das Arbeitsmodell der Zukunft ist. Rund drei Viertel der Belegschaften (73 %) wollen weiterhin regelmäßig remote arbeiten. Etwa genauso viele, nämlich 67 % der Befragten, haben in der Krise aber auch den persönlichen Kontakt zu ihren Kollegen und Kolleginnen vermisst. Die Studie kommt daher zu dem Schluss, dass es Arbeitnehmenden künftig auf einen möglichst selbstbestimmten Mix aus Remote-Work und Präsenzarbeit ankommen dürfte.

 

Unser Tipp

Diese Entwicklung wird dazu führen, dass manche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht mehr ins Office kommen, um stundenlang stumm vor sich hinzuarbeiten. Für sie steht am Arbeitsplatz in erster Linie der Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen im Vordergrund. Alles andere geht auch in den eigenen vier Wänden. Allerdings hat nicht jeder die Möglichkeit, zuhause entspannt zu arbeiten. Diese Kolleginnen und Kollegen werden auch in Zukunft vor Ort arbeiten. So lässt sich Arbeit und Privates auch besser trennen.

In einem modernen Büro bedarf es daher unterschiedlicher Bereiche, die einerseits den informellen Austausch und andererseits eine produktive Einzel- oder Zusammenarbeit fördern. Allerdings sind die Bedürfnisse von Arbeitnehmenden in jedem Unternehmen anders. Unser Tipp: Fragen Sie Ihre Teams, wie sie am besten arbeiten und leiten Sie aus den Antworten das optimale Bürokonzept für Ihre Firma ab. Ach, eines sollten Sie dabei nicht vergessen: Ihre Fürsorgepflicht gegenüber Mitarbeitenden reicht nicht mehr nur bis zur Unternehmenspforte, sondern bis ins Homeoffice. Auch hierfür benötigen Sie den richtigen Rahmen und die richtige Arbeitsausstattung. Immerhin stellen Arbeitnehmende Ihnen ihre eigenen Räume als "Arbeitsfläche" zur Verfügung.

Bürotrend Nummer 2: Das Büro als Begegnungsort

 

Was ist damit gemeint?

Das Office wandelt sich zunehmend zu einer Begegnungsfläche, in der nicht mehr die Arbeit im Großraumbüro dominiert, sondern in dem der Austausch und die kreative Kollaboration stärker denn je im Mittelpunkt stehen. Die richtige Büroeinrichtung bringt die Kreativität meist erst so richtig in Schwung. Viele Unternehmen erschaffen in ihren Büroräumen daher regelrechte Wohlfühloasen.

Der Trend geht hin zu Workspaces mit chilligen Lounge-Ecken, Kreativzonen mit sauerstoffspendenden Pflanzen, Meeting-Areas mit modernster Technik und Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten. Hierfür eignen sich gut belüftete und lichtdurchflutete Telefonzellen. Für die kurze Auszeit zwischendurch kann auch schon mal das Bällchenbad im Büro stehen, es gibt Kletterwände, Hängematten und spacige Oxygen-Tanks für den kurzen Powernap. Die Zukunft des Arbeitens ist nicht mehr grau und trist – sie ist bunt, quietschfidel und abwechslungsreich.

 

Bürotrends_Onapsis_Blog_V3

 

Warum wird das jetzt wichtig?

Unterschätzen Sie nicht, was eine perfekte Umgebung mit ihren Mitarbeitenden macht. Sie ist ein entscheidender Faktor, um die Bindung Ihrer Belegschaft an das Unternehmen zu steigern. Laut der Studie „Talent Trends 2022“ fördert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz die Zufriedenheit von Arbeitnehmenden immens – und darauf hat eine attraktive Bürogestaltung großen Einfluss. Beschäftigte, die das Gefühl haben, dass sich ihr Arbeitgeber um sie kümmert, sind 3,2 Mal zufriedener und bleiben ihrem Unternehmen länger treu. Und das ist in Zeiten knapper Fachkräfte Gold wert.

 

Unser Tipp

Setzen Sie wie das Cyber-Security Unicorn Onapsis auf das richtige Bürokonzept. Das Unternehmen hat für seine Mitarbeitenden eine komplett neue Bürolandschaft mit unterschiedlichsten Themenwelten designt. Auf zwei Etagen gibt es Arbeitsbereiche für Team-Work, anregende Begegnungen, Konferenzen und Meetings mit Kunden. Dank des ausgeklügelten Raumkonzepts benötigt der Arbeitgeber nach dem Umbau sogar weniger Fläche als früher. Das zeigt: Die moderne Arbeitswelt ist zwar vielfältiger, aber Vielfalt braucht nicht zwingend mehr Platz.

Wichtig für Ihre Büroplanung: Grundsätzlich sind der Kreativität bei der modernen Büroausstattung keine Grenzen gesetzt. Aber Achtung! Übertreiben Sie es nicht. Wenn es im Büro nur noch Elemente zur Bespaßung gibt, zieht dieser Ort Extrovertierte zwar magisch an, schreckt stillere Zeitgenossen aber eher ab. Das ist nicht Sinn der Sache. Deshalb: Es kommt auf eine gesunde Mischung aus Gemeinschafts- und Arbeitszonen an.

Chef allein im Büro?

Machen Sie Ihr Büro zu einem Ort von Begegnung und Gemeinschaft! Inspiration gibt's kostenfrei in unserem E-Magazine.

E-Magazine kostenlos herunterladen

Bürotrend Nummer 3: Agilität und neue Arbeitsweisen unterstützen

 

Was ist damit gemeint?

Veränderte Bürokonzepte führen zu veränderten Arbeitsweisen. Wenn sich Arbeitgebende zunehmend von der Arbeit im Großraumbüro verabschieden und das Office in verschiedene Arbeitszonen unterteilen, bedeutet das auch, dass wir unser Verhalten am Arbeitsplatz den neuen Bedingungen anpassen müssen. Das fällt nicht jedem leicht. Denn Veränderungen liegen nicht jedem.

 

Warum wird das jetzt wichtig?

Im Multispace steht zum Beispiel nicht mehr jeder oder jedem Mitarbeitenden ein fester Schreibtisch zur Verfügung. Stattdessen ist für die Meisten Beispiel Desk Sharing angesagt. Außerdem wählen Teammitglieder vor Ort zwischen den verschiedensten Raumoptionen. Sie müssen also jeden Tag neue Entscheidungen fällen: Welcher Ort ist heute für mich geeignet? Was ist die beste Option für mich? Homeoffice, Arbeit vor Ort? Wo gehe ich dann hin? In den Co-Creation-Hub oder soll’s doch die Telefonzelle sein? Das kann am Anfang erstmal anstrengend sein.

 

Bürotrends_Piabo_Blog

 

Unser Tipp

Moderne Bürokonzepte müssen die neuen Arbeitsweisen nicht nur unterstützen. Mehr noch. Sie sollten Mitarbeitende anregen, sie aktiv zu nutzen. Nur durch Ausprobieren der verschiedenen Angebote erfahren sie, in welcher Arbeitszone sie am produktivsten ihrem Job nachgehen können. Mancher entdeckt vielleicht, wie inspirierend es sein kann, mitten im Gewusel einer modernen Kaffeeküche zu sitzen und Konzepte zu entwickeln. Andere bevorzugen hingegen den eher ruhigen Platz in der Desk-Sharing-Area oder toben sich lieber im Kreativzimmer immer mal wieder an der Kletterwand aus. Unterstützen Sie diesen kognitiven Prozess der Selbstfindung, indem sie Ihren Mitarbeitenden ein abwechslungsreiches Arbeitsplatzangebot machen. Sorgen Sie dabei aber für klare Spielregeln: Welcher Ort soll welchem Zweck dienen? Wo darf es auch mal laut werden, wo ist Fokus und Stille angesagt? Das sorgt für Klarheit und Vertrauen in die neuen Räume.

Bürotrend Nummer vier: Das Office wird smart

 

Was ist damit gemeint?

Moderne Büromöbel sind nicht nur flexibel einsetzbar, sie werden auch zunehmend smarter. Themen wie künstliche Intelligenz und Internet of Things spielen nicht nur in der Industrie eine Rolle, auch Tische und Stühle können inzwischen untereinander kommunizieren oder geben ihren Benutzern Rückmeldungen. Meist mit dem Ziel, unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit zu verbessern. Moderne Sensorik kann Arbeitgebende aber auch dabei unterstützen, strategische und wirtschaftlich relevante Entscheidungen zu treffen.

 

Warum wird das jetzt wichtig?

Wer im Büro arbeitet, sitzt traditionell viel. Das ist Gift für unseren Körper. Smarte Möbel sorgen dank eingebauter Sensoren dafür, dass Mitarbeitende bewusster mit ihrem Körper und ihrer Gesundheit umgehen. Es gibt zum Beispiel Sitzhocker, die per Vibration melden, wenn eine Person die falsche Position einnimmt. Über intelligente Sensorik, die im Mobiliar verbaut ist, können Arbeitende aber auch nachvollziehen, ob Ihre Büroflächen immer angemessen ausgelastet sind. Dazu messen Tische und Stühle regelmäßig die Temperatur: Sitzt jemand auf ihnen, melden die Sensoren eine höhere Gradzahl. Auf dieser Basis können Sie nachvollziehen, ob Arbeitszonen entweder chronisch unter- oder überbesetzt sind.

 

Unser Tipp

Technologie kann also sowohl dabei unterstützen, die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden zu verbessern als auch Bürokonzepte zu evaluieren. Wir raten Ihnen allerdings, die Auswahl smarter Gadgets mit Bedacht zu treffen. Nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch sinnvoll. Es gibt zum Beispiel smarte Tische, die selbst „entscheiden“, wann ihr Besitzer im Stehen arbeiten sollte. Dann fahren sie von sich aus gemächlich in die Höhe. So etwas muss nicht sein und grenzt schon an Bevormundung durch die Technik. Erheblich mehr Potenzial bietet hingegen der Einsatz von Raumsensorik. Er hilft Ihnen, Ihr Office stetig weiter zu optimieren. Im Zweifel sparen Sie bares Geld, weil teurer Büroraum nie ungenutzt bleibt. Sie sehen: Die moderne Arbeitswelt hält viele Neuerungen und auch so manchen überraschenden Büromöbeltrend für uns bereit. Es wird spannend!

Orientierungslos?

Entdecken Sie unseren Reiseführer für neue Arbeitswelten und kommen Sie mit auf "Expedition New Office"!

Mehr erfahren

Teile diesen Artikel

Verpassen Sie keine Updates

Diese Beiträge könnten
Sie ebenfalls interessieren

author-img
4 MIN. LESEN

Kombibüro: Definition, Konzept und Umsetzung

Kennen Sie die Vorzüge, die ein Kombibüro bietet? Wir stellen Ihnen diese vor.  
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

Teeküche im Büro: Tipps für die Umsetzung

Eine Teeküche ist ein Boost für Ihr Betriebsklima. Erfahren Sie hier, warum.  
Mehr erfahren
author-img
4 MIN. LESEN

Das Büro als Begegnungsort - Nora Dietrich

Büros sollen Orte der Begegnung werden. Doch warum fehlt uns die Begegnung eigentlich, wenn wir doch ständig connected sind? Wir haben nachgefragt..
Mehr erfahren